Sie sind hier: Ausbildung/Jobs / FSJ

Kontakt

DRK Rettungsdienst und Krankentransport im Landkreis Schaumburg e.V.
Steinberger Straße 1a
31737 Rinteln
Tel.: 05751 89124-0
Fax: 05751 89124-66

info[at]drk-rd-shg[dot]de

 

Hinweis im Sinne des Gleichbehandlungs- gesetzes:
Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung, wie z.B. Mitarbeiter/Innen, verzichtet. Entsprechende Begriffe gelten im Sinne der Gleichbehandlung für beide Geschlechter.

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Ein starkes Jahr...

  • Das FSJ ist ein soziales Bildungsjahr für junge Menschen zwischen dem 18. und 27. Lebensjahr.
  • Das FSJ wird ganztägig als pflegerische, erzieherische oder hauswirtschaftliche Hilfstätigkeit geleistet.
  • Das wird in den Einsatzstellen pädagogisch begleitet; Bestandteil sind 25 Seminartage.
  • Die Helferinnen und Helfer im Freiwilligen Sozialen Jahr haben Anspruch auf 26 Tage Erholungsurlaub
  • Gemäß dem Gesetz wird nach Abschluss des Freiwilligen Sozialen Jahres eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt; ein Zeugnis stellt der Träger aus.
  • Das FSJ wird als Vorpraktikum für soziale Berufe anerkannt und in der Regel bei der Vergabe von Studienplätzen berücksichtigt (Wartesemester, Vorpraktikum etc.)  

Das Deutsche Rote Kreuz - Landesverband Niedersachsen - ist anerkannter Bildungsträger zur Durchführung des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Die gesetzliche Grundlage des FSJ ist das "Gesetz zur Förderung von Jugendfreiwilligendiensten".

   

 

Einsatzbereiche

Die Helferinnen und Helfer werden bei uns in den üblichen Arbeitsfeldern des Rettungsdienstes und Krankentransportes eingesetzt.

Wie bewerbe ich mich?

Online über die Homepage des DRK Landesverband Niedersachsen unter folgenden Link:

www.freiwilligendienste.drk-nds.de

Entscheiden sich beide Seiten füreinander, wird eine schriftliche Vereinbarung zwischen dem FSJ-ler und dem Landesverband Niedersachsen geschlossen.

Die Einsatzstellen werden in den Monaten Juli bis Oktober neu besetzt; außerhalb dieser Zeit können frei werdende Plätze nachbesetzt werden.

Wieviel Geld bekomme ich?

  • Taschengeld: 148,30€ / Monat
  • Sachkostenpauschale: 195,85€ / Monat
  • Das DRK übernimmt außerdem den Arbeitgeber- und Arbeitnehmeranteil für Krankenkasse, Rentenversicherung, Pflegeversicherung und Arbeitslosenversicherung.
  • Während des FSJ besteht Anspruch auf Kindergeld. 

... und die Seminare?

  • Ein Schwerpunkt der Seminarveranstaltungen ist die Auseinandersetzung mit dem sozialen Arbeitsfeld (Praxisreflexion).
  • In den Seminaren werden fachliche Themen erarbeitet.
  • Wir geben Anregungen für die Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen im FSJ.
  • Wir bieten Möglichkeiten zur persönlichen Weiterbildung und unterstützen bei der Berufs- und Lebensplanung.
  • Die Helferinnen und Helfer wirken an der Gestaltung der Bildungsarbeit mit.