Sie sind hier: Rettungsdienst / Einsatzfahrzeuge

Einsatzfahrzeuge

Foto: Th. Beckmann

"Rufen Sie schnell einen Krankenwagen", sagen oder hören wir oft, wenn es um schnelle Hilfe in Notfällen geht. Dabei ist der klassische Krankenwagen gar nicht für komplexere Rettungseinsätze ausgelegt, sondern fährt in der Regel Transport- und Verlegungsfahrten. Die Fahrzeuge im Rettungsdienst sind genau für ihre Schwerpunktaufgaben konzipiert. Hier stellen wir die Ausstattung, Unterschiede und Einsatzbereiche vor.

Übrigens: Durch Sammelkäufe mit benachbarten DRK-Rettungsdiensten erhält der Schaumburger Rettungsdienst günstigere Konditionen und investiert diese Ersparnis in die Fahrzeugausstattung. Das heißt: Die Einsatzfahrzeuge in Schaumburg sind oftmals überdurchschnittlich gut ausgerüstet.

Insgesamt setzen wir an sechs Standorten 23 Fahrzeuge ein. Zur Einsatzflotte gehören 4 Notarzt-Einsatzfahrzeuge, 14 Rettungswagen, 5 Krankentransportwagen und ein Multifunktionswagen (BTW).

Das Notarzt-Einsatzfahrzeug (NEF)

Foto: D. Tissen

Medikamente für schwerwiegende Notfälle und eine umfassende notfallmedizinische Ausstattung: Im NEF fahren Notarzt und Rettungsassistent mit einer komplexen Ausrüstung zu den Einsätzen.

...mehr

Der Rettungswagen (RTW)

Foto: Th. Beckmann

Der Rettungswagen ist nicht nur mit lebensrettender Technik und einem breiten Medikamentensortiment ausgestattet, sondern auch zum Transport und zur Überwachung von Notfallpatienten. 

...mehr

Der Krankentransport-wagen (KTW)

Foto.: Th. Beckmann

Der Krankentransportwagen dient vor allem zum Transport von gesundheitlich beeinträchtigten Menschen ohne akute Gefährung. Die notfallmedizinische Ausstattung ist entsprechend angepasst.

...mehr